Sektorkopplung

Einen Schwerpunkt bei einer innovativen und nachhaltigen Energie- und Verkehrswende stellt die Sektorkopplung dar. Dabei wird Strom aus Erneuerbaren Energien eingesetzt, um Wärme, Kälte und Antriebsenergie zu erzeugen.

Motivation

Wenn es diesbezüglich technologische Themenfelder gibt, an deren Entwicklung sich mehrere KMU-Partner mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Kompetenzen, aber gemeinsamen Zielen beteiligen, lohnt es sich über ein kooperierendes Netzwerk nachzudenken. In diesem können sich kleine Konsortien finden, die gemeinsam ein Produkt, ein Verfahren oder eine Dienstleistung entwickeln, um ihre Chancen am Markt zu verbessern. In diesem Fall übernimmt die ATeNe GmbH das Management und die Organisation derartiger Unternehmensnetzwerke, sowie die Betreuung der daraus resultierenden Projekte. Das gemeinnützige Reiner Lemoine Institut (RLI) wird das Konsortium durch wissenschaftliche Begleitforschung unterstützen und aktuelle Fragestellungen in den Bereichen batterie- und wasserstoffelektrische Mobilität, Netzplanung, Lade- und Betankungsinfrastruktur, Integration von Erneuerbarer Energie, Geschäftsmodelle im Kontext der Digitalisierung u.a. untersuchen.

Netzwerkpartner

Die Innovationsprojekte werden durch innovative klein- und mittelständische Unternehmen – teilweise in der Kooperation mit Forschungseinrichtungen – durchgeführt. Zudem sind mehrere Großunternehmen sowie Verbände als assoziierte Partner im Netzwerk aktiv.

Kontakt

Anjali D‘Souza
Netzwerkmanagerin
ATeNe GmbH
D-14469 Potsdam, Ulanenweg 11
Fon: +49 331 704447-16
Fax: +49 331 704447-29
dsouza@atene-gmbh.de


Seite ausdrucken