Netzwerke

Unsere Netzwerke verknüpfen interdisziplinär Kompetenzen und Schwerpunkte ihrer Partner.  Wesentliche Akteure dabei sind  mittelständische Unternehmen. Wir kombinieren sie mit Forschungseinrichtungen, nehmen Impulse auf, sorgen für Wissenstransfer, definieren gemeinsame Ziele. So entstehen entwicklungsstarke Projektteams und Synergien, die aus Ideen Innovationen werden lassen – zur Sicherung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.

GeoFab

Das ZIM-Kooperationsnetzwerk GeoFab beschäftigt sich mit vernetzen Geodaten für Innovationen in der Fabrik.

Ziel des ZIM-Kooperationsnetzwerks GeoFab ist die Vernetzung innerbetrieblicher Geoinformationen mit weiteren Datenquellen, wie beispielsweise betrieblichen Anwendungssystemen, zur Verbesserung u. a. der Planung und Steuerung industrieller Produktions- und Logistikprozesse,  der besseren Befriedigung der Kundenbedarfe, der Schaffung neuer Geschäftsmodelle und der Erhöhung der Ressourcenmobilität.

Sektorkopplung

Gründung und Aufbau eines bundesweiten ZIM-Kooperationsnetzwerks zur Sektorkopplung.

Einen Schwerpunkt bei einer innovativen und nachhaltigen Energie- und Verkehrswende stellt die Sektorkopplung dar. Dabei wird Strom aus Erneuerbaren Energien eingesetzt, um Wärme, Kälte und Antriebsenergie zu erzeugen. Weitere Informationen zur geplanten Gründung eines undesweiten ZIM-Kooperationsnetzwerks finden Sie hier.