ZIM: Neue Anträge ab 15. Mai 2015

Zur neuen ZIM-Richtlinie können ab 15. Mai 2015 neue Anträge gestellt werden. Derzeit läuft das Projektträger-Ausschreibungsverfahren für die neue Richtlinie.

Bis zum 15. Mai 2015 wird bekannt gegeben, an wen neue Anträge gerichtet werden können. Formell wird die neue Richtlinie bereits am 15. April 2015 mit Veröffentlichung des endgültigen Richtlinientexts in Kraft treten. Den aktuellen Entwurf für die Richtlinie (Stand 24.2.2015) sowie die Antragsformulare im Entwurf finden Sie unter www.zim-bmwi.de.

Haben Sie Fragen zum Förderprogramm? Möchten Sie eine erste Einschätzung, ob Ihr Vorhaben förderfähig wäre? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, die Mitarbeiter der ATeNe beraten Sie gern.

Quelle: www.zim-bmwi.de


Seite ausdrucken

GRW Brandenburg: Neue Richtlinie für 2015 veröffentlicht

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat die neue Richtlinie zu den Programmen “GRW – G Wachstumsprogramm für kleine Unternehmen” und „GRW – G Große Richtlinie” veröffentlicht. Das Wachstumsprogramm fördert Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Die Richtlinien treten rückwirkend zum 1. Januar 2015 in Kraft und laufen bis zum 31. Dezember 2017.

Das “GRW – G Wachstumsprogramm für kleine Unternehmen” findet Anwendung für Vorhaben von kleinen Unternehmen mit förderfähigen Ausgaben (Sachkosten oder Lohnkosten) von mindestens 60.000 EUR und höchstens 2 Millionen EUR und überregionalem Absatzmarkt.

Die ILB fördert darüber hinaus mit dem Programm „GRW – G Große Richtlinie“ vor allem mittlere und große Unternehmen, deren förderfähige Ausgaben im Rahmen eines Investitionsvorhabens mindestens 100.000,00 EUR betragen. Kleine Unternehmen können bei förderfähigen Ausgaben (Sachkosten oder Lohnkosten) über 2,0 Millionen EUR ebenfalls gefördert werden.

Das Ziel beider Programme ist es, die Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit der brandenburgischen Wirtschaft zu stärken und Arbeitsplätze im Land Brandenburg zu schaffen und zu sichern.

Haben Sie Fragen zu den Förderkonditionen? Benötigen Sie Unterstützung bei der Realisierung Ihres geplanten Investitionsvorhabens? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, die Mitarbeiter der ATeNe beraten Sie gern.

Quelle: www.ilb.de


Seite ausdrucken