Förderprogramme

Die Zahl der regionalen, landes- oder bundesweiten sowie europäischen Förderprogramme ist nahezu unüberschaubar. In der Praxis sind für die meisten Innovationsvorhaben aber nur einige wenige Programme relevant und zielführend. ATeNe hilft Ihnen, die richtige Wahl zu treffen.

Unsere Experten kennen nicht nur die erfolgversprechendsten Förderprogramme für Ihre Innovationspläne. Sie kennen auch die Besonderheiten, die es bei der Antragstellung zu beachten gilt. Dabei profitieren Sie sowohl vom technischen und betriebswirtschaftlichen Know-how unserer Mitarbeiter als auch von den langjährigen Kontakten zu den Fördergeldgebern selbst. Auf folgende Programme ist unser Tätigkeitsschwerpunkt fokussiert:

BMWi-Innovationsgutschein "go-Inno"

go-inno-innovations-foerderung_kleinMit dem Programm “go-Inno” fördert das BMWi Dienstleistungen des Innovationsmanagements wie die Erarbeitung von Machbarkeits- und Technologiestudien, Realisierungs- und Finanzkonzepten oder die Erbringung von Projektmanagementleistungen. Mit den BMWi-Innovationsgutschein “go-Inno” können Sie 50 Prozent Ihrer Ausgaben für externe Beratung abdecken. Ihr Unternehmen trägt lediglich den Eigenanteil. Die Beantragung erfolgt durch das Beratungsunternehmen. Die ATeNe GmbH ist seit 2005 durch das Bundeswirtschaftsministerium für dieses Programm autorisiert.

Förderung unternehmerischen Know-hows (BAFA)

Mit dem Programm “Förderung unternehmerischen Know-hows” fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) die Beratungsleistungen in klein- und mittelständischen Unternehmen. Eine Förderung bis zu 80 % ist zu den Schwerpunkten allgemeine Beratung und spezielle Beratung möglich. Themen können u.a. sein: Verbesserung der Wettbewerbssituation, Technologie- und Innovationsberatung, Kooperationsberatungen zur Steigerung der Leistung und Innovationskraft, Prozessoptimierung, Einführung oder Anpassung eines Qualitätsmanagementssystems, Entwicklung von Finanzierungsstrategien, Fachkräftegewinnung und -sicherung. Die ATeNe GmbH ist gelistetes Beratungsunternehmen.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Förderprogramm ZIMDas Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Es zielt darauf ab, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen nachhaltig zu unterstützen und so deren Wachstum sowie die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen zu fördern. Die mit einem Forschungs- und Entwicklungsprojekt verbundenen technischen und wirtschaftlichen Risiken sollen durch das Programm gemindert werden. Zudem soll die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen gestärkt werden (Technologietransfer). Die ATeNe GmbH hat in den letzten Jahren bereits über 300 Förderprojekte in diesem Programm erfolgreich begleitet.

Dienstleistungen zur Markteinführung - ZIM DL

Das BMWi unterstützt die Markteinführung erfolgreich umgesetzter Innovationen durch die zusätzliche Förderung von Dienstleistungen (DL) Dritter. Nachdem im Rahmen eines durch ZIM geförderten FuE-Projektes ein Produkt, ein Verfahren oder eine technische Dienstleistung entwickelt wurde, können mit ZIM-DL nochmals Maßnahmen bezuschusst werden, um diese zügig auf den Markt zu bringen. Das Spektrum reicht von der strategischen Beratung über die technische Unterstützung, die Patentierung, Zertifizierungen bis zur Produktpräsentation (z.B. auf Messen). All diese Aufwendungen, welche durch Dienstleister zu erbringen sind, werden zu 50 Prozent bezuschusst. Die ATeNe GmbH hilft Ihnen dabei, diese oft unterschätzte Möglichkeit einer zusätzlichen Förderung optimal zu nutzen.

Förderprogramme des BMBF für KMU

Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt im Rahmen der Hightech-Strategie innovative Projekte und Ideen kleiner und mittelständischer Unternehmen durch gezielte Förderprogramme. Oftmals sind diese stark themenbezogen oder auf einzelne Branchen (z. B. Biotechnologie, Medizintechnik) zugeschnitten. Förderprogramme, wie “KMU-innovativ” sollen insbesondere die mit der Spitzenforschung verbundenen Risiken für KMU mindern. Für zahlreiche Programme gibt es zeitliche und themenbezogene Einschränkungen, die in sogenannten Bekanntmachungen (“Calls”) veröffentlicht werden. Gern sind wir Ihnen bei der Suche nach dem passenden Förderprogramm für Ihr innovatives Vorhaben behilflich.

Landesprogramme zur FuE-Förderung von KMU

Die Landes- und Förderbanken der einzelnen Bundesländer unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen bei der Umsetzung innovativer Vorhaben durch die gezielte Bereitstellung von Zuschüssen, zinsgünstigen Darlehen und Eigenkapitalfinanzierungen.  Von besonderem Interesse sind dabei jene Programme, mit denen die Entwicklung von neuen innovativen Produkten, Verfahren und Technologien finanziert werden können. Dabei handelt es sich oftmals um eine Kombination aus Zuschuss- (Forschungsphase) und Darlehensfinanzierung (Entwicklungsphase). Die Beantragung und Durchführung ist in der Regel deutlich aufwendiger als bei vergleichbaren Bundesprogrammen (z.B. ZIM). Wir unterstützen Sie bei der Auswahl des für Ihr Vorhaben passenden Programms und unterstützen Sie bei der Antragsstellung und der administrativen Umsetzung.

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW)

Seit 1969 wird in Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern die Entwicklung strukturschwacher Regionen durch die Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) gefördert. Im Rahmen der GRW legen Bund und Länder gemeinsam die Fördergebiete sowie die Förderhöchstsätze und die Fördertatbestände fest. Ziel ist es, Wachstum und Beschäftigung zu schaffen. So können Investitionen in den Ausbau einer Betriebsstätte, die im Zusammenhang mit der Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen stehen, ebenso anteilig gefördert werden wie die Personalkosten für neu geschaffene Dauerarbeitsplätze. Die Fördermöglichkeiten und -voraussetzungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Sprechen Sie uns an, wir finden für Sie die optimalen Fördermöglichkeiten.